MĂ€nner – Derbysieger👏👏👏!!!

TSV Hertha Hornow – SpG Gr.Kölzig/Gahry/Döbern ll   1:3  (0:0)

Tore: David Zweering, Stephan Klengel, Marcus Kreßler

Zuschauer: 342!

Am Sonntag war endlich wieder Derbyzeit! Das von den Zuschauerzahlen „grĂ¶ĂŸte Spiel“ im Fußballkreis Niederlausitz fand dieses Mal in Friedrichshain statt. Der Platz in Hornow war/ist aufgrund einer Vandalismus-Attacke nicht bespielbar. Beide Fanlager pilgerten somit nach Friedrichshain und hauchten der dortigen Sportanlage nach vielen Jahren wieder Leben ein. Unsere SG ging als Tabellenzweiter mit breiter Brust in das Spiel gegen den Tabellendreizehnten aus Hornow. Die letzten 5 Ligaspiele wurden allesamt gewonnen. Nicht zur VerfĂŒgung standen Tom Tauche, Johannes Schneider und der zuletzt stark aufspielende Jonas Gryczman. Auf einem schwer zu bespielendem GelĂ€uf sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit keinen fußballerischen Leckerbissen. Hornow stand sehr tief und hatte kein Interesse daran sich aktiv am Spiel zu beteiligen. Unsere SG setzte grĂ¶ĂŸtenteils auf lange DiagonalbĂ€lle, diese fanden aber nur selten den Mitspieler. Dominik Weidner muss nach 20 Minuten verletzt vom Feld und wurde 1 zu 1 von David Janke ersetzt. Nach 30 Minuten kommt Vincent StĂŒhm frei zum Kopfball, verfehlte das Tor aber knapp. Kurz darauf landet eine Freistoßflanke von Nico Lehmann am rechten Torpfosten der Gastgeber. Hornow hatte in der gesamten ersten Halbzeit nur einen harmlosen Torschuss durch Dirk Schmerling zu verzeichnen. So ging es mit einem eher tristen 0:0 in die Halbzeitpause. FĂŒr das erste Highlight im zweiten Durchgang sorgte der Hornower Stadionsprecher mit der Durchsage der Zuschauerzahl! 342 Zuschauer bildeten einen großartigen Rahmen fĂŒr dieses Derby! Unser Team ging mit Anpfiff der zweiten Halbzeit energischer zu Werke und schnĂŒrte Hornow förmlich ein. Auch wenn nicht alles gelingen wollte, kam man jetzt hĂ€ufiger zu TorabschlĂŒssen. In der 60. Minute verhinderte erneut der Torpfosten und anschließend ein Platzfehler die fĂ€llige FĂŒhrung fĂŒr unsere Farben. FĂŒr die Erlösung und grenzenlosen Jubel sorgte dann David Zweering! Er erzwingt in der 70. Minute die FĂŒhrung fĂŒr unsere SG. Nur 5 Minuten spĂ€ter ist der bis dahin glĂŒcklose TorjĂ€ger zur Stelle und erhöht mit seinem 16 Saisontor auf 2:0. Plötzlich beteiligt sich Hornow auch am Spiel und erzielt durch seinen gefĂ€hrlichsten Angreifer, Danny Nickerl aus heiterem Himmel den Anschlusstreffer. In der 90. Minute taucht Nickerl dann erneut frei vor unserem Tor auf, Stefan Förster verhindert mit der Zehenspitze den Hornower Ausgleich. Eine Riesen Rettungstat unseres KapitĂ€ns! FĂŒr die Entscheidung sorgen dann die eingewechselten Lukas Kube und Marcus Kreßler. Lukas Kube legt einen langen Ball von Stephan Klengel quer und Marcus Kreßler netzt souverĂ€n zum Derbysieg ein! Kurz darauf pfeift der gute Schiedsrichter Rublack das Spiel ab. Der Jubel bei Spielern und Fans ist grenzenlos- Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!!! SchĂ€tzungsweise waren 200 Zuschauer aus unserem Fanlager vor Ort und verhalfen unser jungen Mannschaft stimmgewaltig zu diesem wichtigen Derbysieg. FĂŒr diese unglaubliche UnterstĂŒtzung gehen einem so langsam die Superlative aus😍. Nach dem sensationellen Heimderby im September 2023 wird auch diese AuswĂ€rtsderby bei ALLEN Beteiligten lange in Erinnerung bleiben. Durch die Niederlage des FSV Spremberg grĂŒĂŸt unsere SG jetzt wieder von der Tabellenspitze, somit ein rundum gelungener Fußball-Sonntag.